Verführerische Rezepte um Belli Cantuccini 

Dippico Italiano – Dippen auf Italienisch

Wer hat’s erfunden? Die Italiener!

Eines der Lieblingsrituale in italienischen Cafés oder Bars ist das Dippen unserer genussvollen Mandelgebäcke.

Ob im Espresso, im Latte Macchiato, im Digestivo oder im ebenso typisch italienischen VinSanto. Cantuccini machen immer eine „Bella Figura“.

Cantuccini-Aprikosen-Kuchen – dolce vita im Glas

(Frau Bettina Seidel hat uns folgendes leckeres Rezept geschickt.)

Zutaten:
150 g Cantuccini 
1 Dose Aprikosen 
150 g weiche Butter 
100 g Zucker 
1 Packung Vanillezucker 
3 Eier 
100 g gemahlene Mandeln 
125 g Mehl 
1 TL Backpulver 
6 Einmachgläser á 250 ml Inhalt 

Zubereitung: 

Die Gläser mit Butter einfetten und mit gemahlenen Mandeln austreuen. Canutccini klein zerstoßen (am besten in einem Gefrierbeutel). Aprikosen gut abtropfen lassen. Butter, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Die Cantuccini-Brösel mit den restlichen gemahlenen Mandeln, dem Mehl und dem Backpulver mischen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges in die Gläser füllen, Aprikosenhälften mit der Wölbung nach unten darauf legen und den restlichen Teig in die Gläser füllen. Die Gläser dürfen nicht mehr als 2/3 gefüllt sein! 

Auf dem mittleren Rost bei 160 °C Heißluft ca. 30-35 Minuten backen. (Ober-/Unterhitze: 175°C) 

Die Gläser mit Topflappen aus dem Ofen nehmen und erkalten lassen, dann stürzen. Wenn man die kleinen Kuchen aufbewahren möchte, sofort heiß verschließen und erkalten lassen. Sie halten sich kühl gelagert mind. 2 Wochen. Zum Servieren den abgekühlten Kuchen aus den Gläsern stürzen und mit Puderzucker bestäuben.

Buon Appetito!

Cantuccini-Käsekuchen

Zubereitungszeit ca. 2 Stunden + ca. 10 Stunden Wartezeit 

Zutaten: 

Für den Boden: 

50 g Amarettini 
50 g Löffelbiskuit 
50 g Cantuccini 
35 g kandierter Ingwer

Für die Füllung: 

700 g Doppelrahmfrischkäse 
250 g Mascarpone 
150 g Zucker 
geriebene Schale von 1 Bio-Orange 
4 Eier (Gr. M) 
2 1/2 TL gemahlener Zimt 
2 TL gemahlener Ingwer 
1 TL gemahlener Kardamon 
1/4 TL gemahlener weißer Pfeffer 
1 Prise Muskat 
1 Prise gemahlene Nelken 
2 EL Speisestärke 

Für die Glasur: 

120 g Zartbitterschokolade 
125 g Schlagsahne

Zubereitung: 

1. Ofen vorheizen (E-Herd: 180°C, am besten nur Unterhitze/Umluft und Gas nicht geeignet). Für den Boden Butter zerlassen. Alle Kekse, Biskuits und Ingwer im Universalzerkleinerer fein zermahlen. Mit der flüssigen Butter verkneten. 

2. Brösel-Butter-Mix auf den Boden einer Springform (24 cm Ø) verteilen und gleichmäßig als Kuchenboden andrücken. Im heißen Ofen ca. 9 Minuten vorbacken. 

Ca. 15 Minuten in der Form abkühlen lassen. Springform mit Alufolie für das Wasserbad abdichten (siehe Tipp unten!). 

3. Für die Füllung Frischkäse und Mascarpone mit einer Küchenmaschine oder den Schneebesen des Rührgeräts kurz verrühren. Zucker und Orangenschale zugeben, Eier einzeln einrühren. Gewürze mischen und darauf achten, dass es keine Klümpchen gibt. Sonst durch ein feines Sieb streichen und unter die Frischkäsemasse rühren. Zum Schluss Stärke einrühren. 

4. Backofen vorheizen (E-Herd: 180°C, am besten nur Unterhitze/Umluft und Gas nicht geeignet). Gewürzfüllung auf dem abgekühlten Boden verteilen und glatt streichen. Die Springform in eine größere Form oder auf ein tiefes Backblech setzen. Diese etwa 1-2 cm hoch mit heißem Wasser füllen. Im Ofen ca. 1 Stunde backen. Evtl. alle 20 Minuten noch etwas heißes Wasser nachgießen, denn die Form muss immer im Wasser stehen. Nach Ende der Backzeit wird der Cheesecake noch etwas weich sein - das macht aber nichts! Der Cheescake wird später noch fest. 

5. Die Alufolie entfernen. Cheesecake auf einem Gitter abkühlen lassen und nach ca. 20 Minuten den Cheesecake mit einem dünnen Messer vom Formrand lösen, um ein Aufreißen des Kuchens zu verhindern. 

6. Für die Glasur Schokolade fein hacken und in die Schüssel geben. Sahne aufkochen und darüber gießen. Mit einem Schneebesen alles gut verrühren, bis die Schokolade geschmolzen und die Ganache geschmeidig ist. Zugedeckt ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen, bis sie die Konsistenz z.B. von Erdnussbutter hat. Dann auf dem abgekühlten Cheesecake bis an den Rand verstreichen. Ca. 2 Stunden auskühlen lassen, bis der Cheesecake Zimmertemperatur erreicht hat, erst dann in den Kühlschrank stellen (mind. 6 Stunden). 

7. Versuchen Sie nicht, den Prozess zu beschleunigen und stellen Sie den Kuchen keinesfalls sofort nach dem Backen in den Kühlschrank, denn sonst weicht der Boden durch! 

Tipp: 

Zwei Bahnen Alufolie kreuzweise auf der Arbeitsfläche auslegen und die Springform in die Mitte stellen. Nun die Alufolie an der Außenwand der Springform hoch - und umschlagen und andrücken. 

Buon Appetito!

Eistorte mit Limetten und Cantuccini

Zutaten:

1 Dose Milchmädchen oder Kondensmilch mit etwas Zucker 
8 Limetten (180 ml) 
1 Becher Sahne 
200 g Belli Cantuccini 

Zubereitung: 

1 Dose Milchmädchen (gezuckerte Kondensmilch) mit dem Abrieb und dem Saft von 8 sehr saftigen Limetten verrühren. Es sollten ca. 180 ml Saft sein. Wenn die Limetten nicht ausreichen, einfach mit etwas Zitronensaft auffüllen. 1 Becher Sahne steif schlagen und unterheben. 

200 g Belli Cantuccini zerkleinern. 

Die Sahnemasse und die zerkleinerten Cantuccini abwechselnd in eine Silikonform (oder verschließbare Dose) schichten. Mindestens 5 Stunden ins Tiefkühlfach stellen, bis alles schön gefroren ist. 

Vor dem Servieren aus dem Tiefkühlfach nehmen und ein paar Minuten antauen lassen. Die Silikonform ablösen… und genießen. 

Buon Appetito!

Quelle: Dieses Rezept inklusive Foto entstammt im Original von www.gourmetguerilla.de und wurde Belli Cantuccini freundlicherweise von Mel. Buml zur Verfügung gestellt. Das Copyright unterliegt der Webseitenbetreiberin.

 

Advent-Muffins mit Schokoladenstückchen und Cantuccini

Zutaten (für 12 Muffins):

220 g Mehl 
50 g Kakaopulver 
180 g Zucker 
ca. 8 Belli Cantuccini 
1 Tafel Schokolade 
eine Prise Salz 
ca. 3 TL Backpulver 
2 Eier 
200 g Joghurt oder Buttermilch 
6 EL Sonnenblumenöl 
Kuvertüre als Topping und sonstige Verzierung 

Zubereitung: 

Zuerst werden die trockenen Zutaten in einer Schüssel verrührt: Mehl, Kakaopulver, Backpulver, Salz, Zucker. Die Schokolade und Cantuccini zerkleinern und hinzufügen. In einem anderen Gefäß mixt man die nassen Zutaten: Eier, Joghurt, Sonnenblumenöl. Dann werden die Zutaten zusammen geschüttet und mit einem Schneebesen kurz (!) verschlagen. Die Muffins werden ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad gebacken. Anschließend können die Muffins mit einer Kuvertüre bestrichen und sonstig verziert werden. Auch nach der Adventszeit ein Genuss! 

Buon Appetito!

Quelle: Dieses Rezept entstammt im Original von http://santras-beautiful-side-of-life.blogspot.com und wurde Belli Cantuccini freundlicherweise von Lilly zur Verfügung gestellt. Das Copyright liegt bei der Webseitenbetreiberin.

 

Erdbeerkuchen mit Cantuccini-Knusperboden

Zutaten (für eine Springform mit 26 cm Ø):

200 g Speisequark (20 %)
600 g Frischkäse (oder Jogurt ca. 17 % Fett)
200 ml Sahne
500 g Erdbeeren
80 g Puderzucker
1 unbehandelte Zitrone
1 Tütchen Gelatine (9 g = 6 Blatt)
80 g Belli Cantuccini
70 g Amerettini
50 g Haselnusskrokant
100 g Zartbitterschokolade (mind. 60 %)
120 g Butter
Schokostreusel und handverlesene Erdbeeren für die Deko

Zubereitung:

Die Cantuccini und Amarettini zusammen grob hacken, dann die Schokolade in kleine Stücke zerkleinern. Die Butter bei milder Temperatur schmelzen, bis sie flüssig ist. Haselnusskrokant, Cantuccini- und Amarettini-Brösel mit Schokoladenstücken und flüssiger Butter übergießen, vermischen und gleichmäßig am Boden der Kuchenform verteilen. Dabei fest andrücken, dann den Boden kühl stellen.

Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Die Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen. Die Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Die Frischkäse-zubereitung mit dem Quark, dem Zitronensaft und der steif geschlagenen Sahne cremig rühren, die abgeriebenen Zitronenschalen zusammen mit der leicht erwärmten, flüssigen Gelatine untermischen. Die Erdbeerstücke nach Belieben gleich in die Creme mischen oder zuerst in die Kuchenform schichten und dann die Creme darüber geben. Den Kuchen vor dem Anschneiden einige Stunden kühl stellen. Mit Schokostreuseln und Erdbeeren dekorieren.

Buon Appetito!

Dieses Rezept entstammt von http://blog.nordbayern.de/netz/ und wurde Belli Cantuccini freundlicherweise von Peter G. Spandl zur Verfügung gestellt.

Frischkäse-Torte mit Heidelbeeren

Zutaten:

250 g Cantuccini 
100 g Butter 
200 g Frischkäse 
50 g Puderzucker 
100 g gemahlene Mandeln 
250 g süße Sahne 
1 EL Milch 
1 EL Mandellikör 
1 Packung Sahnesteif 
1 Packung Tortenguss 
1 Glas Heidelbeeren 
Mandelblättchen zum Bestreuen 

Zubereitung: 

Die Belli Cantuccini grob zerkleinern und mit der zerlassenen Butter mischen. Fest auf den Boden einer Kuchenform drücken und ca. drei Stunden kalt stellen.

Den Frischkäse mit dem Puderzucker, der Milch und dem Mandellikör verrühren. Auf den Boden streichen. Die gemahlenen Mandeln darüber streuen und leicht andrücken. 

Die süße Sahne mit dem Päckchen Sahnesteif schlagen und vorsichtig auf den Mandeln verteilen.

Das Glas Heidelbeeren gut abtropfen lassen, den Saft dabei auffangen und die Beeren auf der Sahne verteilen. 

Den Heidelbeersaft mit dem Päckchen Tortenguss zubereiten. Über das Obst geben und den Kuchen mit den Mandelblättchen bestreuen und erkalten lassen.

Buon Appetito!

Zwetschgenmus-Törtchen

Zutaten (für 3 kleine Tarteformen):

210 g Cantuccini 
50 g Butter 
Zwetschgen- oder Pflaumenmus 
200 g Frischkäse 
50 g Schmand 
40 g Zucker 
2 Eier 
1 EL Mehl 
1 TL Vanilleextrakt 
1 TL Malvenblüten 

Zubereitung: 

Die Belli Cantuccini zuerst zu kleinen Bröseln zerkleinern und mit der geschmolzenen Butter mischen. Fest am Boden der drei Tarteform andrücken und kalt stellen, bis der Boden fest geworden ist. 

Das Zwetschgenmus nach Belieben auf dem Bröselboden verteilen und ein paar Minuten kalt stellen. 

Den Frischkäse mit dem Schmand, Zucker, den Eiern, Mehl, Vanilleextrakt und Malvenblüten zu einer cremigen Masse verrühren und in die Tarteformen füllen. 

Im vorgeheizten Backofen bei 160°C Ober-/Unterhitze ca. 40 Minuten backen lassen. Im Ofen auskühlen lassen und dann vorsichtig aus den Formen lösen. 

Buon Appetito!

Quelle: Dieses Rezept inklusive Foto entstammt im Original von http://kulinarischeswunderland.blogspot.com und wurde Belli Cantuccini freundlicherweise von Alice Langhammer zur Verfügung gestellt. Das Copyright unterliegt der Webseitenbetreiberin.

 

Amarena-Mascarpone-Creme

Zutaten (für 4 Personen): 

1 Glas 250 g Amarena-Kirschen 
1/2 EL Speisestärke 
80 ml VinSanto (Dessertwein) 
100 g Belli-Cantuccini 
250 g Mascarpone 
200 ml Schlagsahne 
1-2 EL Puderzucker 
2 EL Zitronen-Fix 

Zubereitung: 

Das Gebäck etwas zerkleinern und mit dem Dessertwein tränken. Die Amarena-Kirschen gut abtropfen lassen, anschließend die Amarena-Kirschen (4 Kirschen zum Garnieren zurückbehalten) unterheben. Für die Creme die Mascarpone mit dem Puderzucker und dem Zitronen-Fix verrühren und die steifgeschlagene Sahne unterheben. 

Die getränkten Cantuccini auf 4 Dessertgläser verteilen und schichtweise zunächst die Hälfte der Creme, dann die Amarena-Kirschen und die übrige Hälfte der Creme darüber geben. Im Anschluss mit einer Kirsche garnieren. 

Buon Appetito!

Cantuccini-Schokoladen-Creme

Zutaten:

ca. 20 Ciocco Belli Catuccini
100 ml Espresso
3 EL Mokkalikör
100 g Zartbitterschokolade
2 Eier
250 g Mascarpone
250 g Cremefraiche
30 g Kakaopulver

Zubereitung:

Cantuccini in grobe Stücke zerbrechen und in eine Schale geben. Mit Espresso und einem Löffel Likör beträufeln. Die Schokolade zerhacken, im heißen Wasserbad schmelzen und den restlichen Likör untermischen. Die geschmolzene Schokolade etwas abkühlen lassen.

Währenddessen die Eier trennen. Eigelbe schaumig schlagen, Mascarpone löffelweise zugeben und die Schokolade unterrühren. Eiweiße steif schlagen und unter die Schokoladencreme ziehen. Die Creme auf die Cantuccini verteilen.

Cremefraiche glatt rühren und darüber verteilen. Mit einem Löffelstiel leicht mischen und ein hübsches Muster ziehen.

Buon Appetito!

Pfirsich-Cantuccini-Trifle mit Krokant

Zutaten (für 4 Personen):

250 g Ricotta
250 g Magerquark
3 El Zucker
200 ml Sahne
1 Pck. Vanillezucker
1 gr. Dose Pfirsiche
6-8 EL Peche Mignon Likör
250 g Cantuccini
4 EL Mandelstifte
3 EL Zucker

Zubereitung:

1. Die Cantuccini in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Fleischklopfer ordentlich draufhauen und schön zerkleinern.

2. Die Pfirsiche abgießen und separat 6 EL Saft auffangen und zur Seite stellen. 4 halbe Pfirsiche würfeln und die eine Hälfte davon mit dem Stabmixer fein pürieren, die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden. Dann den Saft mit dem Peche Mignon Likör vermischen.

3. Den Magerquark mit Ricotta und 3 EL Zucker verrühren und anschließend die Sahne mit Vanillezucker steifschlagen und vorsichtig unterheben.

4. In eine Auflaufform oder Gläser zuerst eine Lage Cantuccinibrösel, darüber etwas Pfirsichsaft. Darauf eine Schicht Quarkcreme und anschließend die kleinen Pfirsichstücke. Das Ganze noch einmal wiederholen.

5. 3 EL Zucker in einer Pfanne goldbraun karamellisieren, dann die Mandelstifte unterrühren. Das Krokant auf ein Stück eingeölte Alufolie streichen und auskühlen lassen und anschließend in kleine Stücke brechen.

6. Das Trifle mit Pfirsich würfeln und dem Pfirsichpüree und dem Krokant verzieren.

Buon Appetito!

Cantuccini-Pfirsich-Tiramisu (mit Joghurt)

Zutaten:

300g Cantuccini von Belli
500g Mascapone
1 großer Becher Joghurt
200g Sahne
2 EL Puderzucker
Amaretto
1 Dose Pfirsiche
Zartbitterschokolade geraspelt

Zubereitung:

Die Cantuccini in eine Auflaufform füllen. Die Pfirsiche aus der Dose in kleine Stücke schneiden. Von dem Pfirsichsaft ca. 6 Esslöffel über die Cantuccini gießen und den Amaretto darüber träufeln.

Mascarpone mit Joghurt und Puderzucker verrühren und die steifgeschlagene Sahne unterheben. Die Pfirsichstücke unter die Masse unterheben, auf die Cantuccini geben und glatt streichen.

Form für einige Stunden in den Kühlschrank stellen. Vor dem Servieren fein geraspelte Zartbitterschokolade auf der fest gewordenen Creme verteilen.

Buon Appetito!

Rezept von Ulrike Bein, Ergolding

Tiramisu aus Cantuccini

Zutaten (für 10 Personen):

750 g Mascarpone 
8 Eigelb 
2 Espresso 
150-180 g Zucker 
2 Vanillestangen 
2 Orangen-Abrieb 
Cantuccini 
Kakaopulver, echter Kakao 

Zubereitung: 

1. Das Eigelb mit dem Zucker, dem ausgekratzten Vanillemark, Espresso und Orangenabrieb, über Wasserdampf, zu einer festen schaumigen Masse schlagen. 

2. Die Cantuccini zu mittelgroßen Bröseln klopfen. 

3. Nun die Mascarpone unter das Eigelb heben. 

4. In einem Glas eine dünne Schicht der Mascarponecreme geben. 

5. Anschließend eine dünne Schicht Brösel ausstreuen und wieder mit Creme bedecken. 

6. So verfahren bis das Glas gefüllt ist. Im Kühlschrank etwa zwei Stunden kühl stellen. Zum Schluss mit Kakaopulver bestreuen und servieren. 

Buon Appetito!

Kaffee-Amaretto-Dessert mit Himbeeren

Zutaten (für 4 Personen): 

10-12 St. Cantuccini-Kekse 
8 EL starker Kaffee 
2 EL Amaretto 
250 g Mascarpone 
6 EL Quark, Magerstufe 
6 EL Sahne 
2-3 EL Zucker 
1 Päckchen Vanillezucker 
150-200 g Himbeeren 
Kakaopulver 
Deko: Minze und Himbeeren 

Zubereitung: 

Cantuccini zerbröseln. Kaffee und Amaretto mischen und über die Brösel geben. Mascarpone, Quark, Sahne und Zucker verrühren. Himbeeren verlesen, kurz waschen und trocknen. 

Anrichten: 

In Gläsern oder einer großen Schale anrichten. Zuerst die Cantuccini-Kaffee-Amaretto-Mischung ins Glas geben. Darüber die Himbeeren, dann die Mascarpone-Mischung. 

Mit Kakaopulver bestäuben und mit Minze und Himbeeren garnieren. 

Tipp: 

Anstelle von Kaffee/Amaretto kann man auch Eierlikör verwenden. Falls Kinder mitessen, ersetzt man den Kaffee/Amaretto durch Apfelsaft. 

Buon Appetito!

Mascarponecreme mit Johannesbeeren und Cantuccini

(eingereicht von Martina Schmidl)

Zutaten: 

250 g Johannisbeeren, rote (frisch oder tiefgekühlt) 
1 Zitrone 
250 g Mascarpone 
250 g Joghurt (Vollmilchjoghurt) 
2 EL Amaretto 
2 EL Zucker 
1 Pck. Vanillezucker 
75 g Cantuccini-Kekse 
30 g Baiser, weiße Schalen 
50 g Schokolade, zartbitter 

Zubereitung: 

1. Frische Johannesbeeren vorsichtig waschen und gut abtropfen lassen. Die Zitrone auspressen. 

2. Mascarpone mit Joghurt, Zitronensaft, Amaretto, Zucker und Vanillezucker glatt rühren. Die Beeren mit der Gabel von den Rispen streifen und unter die Mascarponecreme heben. Cantuccini, Baiser und Schokolade grob hacken und alles ebenfalls behutsam unter die Creme heben. 

3. Auf 4 Gläser verteilen und evtl. mit Johannesbeerrispen verzieren. 

Buon Appetito!

Cantuccini Mousse

(eingereicht von Petra Frosch)

Zutaten: 

50 g Mandeln, ungehäutet 
25 g Zucker 
150 g weiße Kuvertüre 
2 Blatt weiße Gelantine 
350 ml Sahne 
1 großes Ei 
4 EL Weinbrand 
125 g Cantuccini 
1 Prise Salz 

Zubereitung: 

Für den Mandelkrokant: 

Ein Stück Alufolie einfetten. Die Mandel grob hacken, in eine Pfanne geben und ohne Fett rösten. Den Zucker zufügen, karamellisieren lassen und die Masse auf die Alufolie geben. Glattstreichen und erkalten lassen. Nach dem Erkalten zerkleinern. 

Für die Mousse: 

Kuvertüre grob hacken, im Wasserbad schmelzen. Gelatine in Wasser einweichen. Sahne mit Salz halbsteif schlagen. Drei Cantuccini zum Verzieren aufheben, den Rest grob hacken. 

Das Ei und den Weinbrand verquirlen und im Wasserbad dick-cremig aufschlagen. 

Die ausgedrückte Gelatine unterziehen. Die flüssige Kuvertüre zufügen, die Sahne unterheben und die grob gehackten Cantuccini zugeben. Die Hälfte des Mandelkrokants ebenfalls unterrühren. 

Mousse in eine Glasschüssel geben und über Nacht kalt stellen. 

Kurz vor dem Servieren mit dem restlichen Mandelkrokant und den drei Cantuccini verzieren. 

Buon Appetito!

Stracciatella Eis meets Cantuccini 

(eingereicht von Jacqueline Schäfer)

Zutaten:

250 ml Milch 
50 g Schlagsahne 
30 g dunkle Schokolade 
30 g Zucker 
1 Pck. Vanillezucker 
80 g Cantuccini 
nach Bedarf Zimt 

Zubereitung: 

1. Cantuccini klein hacken 

2. Milch, Sahne, Zucker miteinander vermischen 

3. Die Masse in die Eismaschine füllen. Nachdem die Maschine zu rühren begonnen hat, die geraspelte Schokolade hinzugeben. 

4. Zum Schluss die Cantuccini unter das Eis heben. 

Buon Appetito!

Mascarponecreme mit Cantuccini und Nektarinen

(eingereicht von Marina Dorrenberg)

Zutaten (für 30 Portionen (Party) oder für 10 Portionen):

1 kg Nektarinen 
400 g Zucker 
5 EL Zitronensaft 
10 EL italienischer Brandy 
2 EL Öl 
50 g Mandeln (ungeschält) 
7 Vanilleschoten 
1,5 kg Mascarpone 
400 g Cantuccini 
300 ml VinSanto (ersatzweise heller Portwein) 
100 g Erdbeeren 
Zitronenmelisse zum Dekorieren 

Zubereitung: 

1. Am Vortag 1 Nektarine beiseite legen, die anderen waschen, in Spalten vom Stein schneiden und mit 100 g Zucker, Zitronensaft und 3 EL Brandy mischen. 

2. Etwas Alufolie mit Öl einpinseln. 100 g Zucker mit den Mandeln in eine Pfanne geben und den Zucker unter Rühren schmelzen lassen. Auf die Alufolie geben und kalt werden lassen, dann von der Folie nehmen und grob hacken. 

3. Das Mark aus den Vanilleschoten kratzen und Mascarpone, restlichem Brandy und restlichem Zucker verrühren. 

4. Die Hälfte der Cantuccini in einer breiten Schüssel (4l-Inhalt) verteilen und mit 150 ml VinSanto beträufeln. Die Hälfte der Mascarponecreme gleichmäßig darauf verteilen, die restlichen Cantuccini darauf schichten und mit dem restlichen VinSanto beträufeln. Die Nektarinenspalten mit Flüssigkeit darauf geben. Zum Schluss mit der restlichen Mascarponecreme bedecken und über Nacht kalt stellen. 

5. Kurz vor dem Servieren die restlichen Nektarinen in Spalten vom Stein schneiden. Die Erdbeeren waschen und längs halbieren. Mascarponecreme mit den Nektarinen, Erdbeeren, gehackten Mandeln und Zitronenmelisse dekorieren. 

Buon Appetito!

Cantuccini-Pfirsich-Tiramisu

Zutaten (für 8-10 Personen):

450 g Belli Cantuccini 
500 g Mascarpone 
500 g Magerquark 
400 ml Sahne 
2 Packungen Bourbon-Vanillezucker 
6 EL Zucker 
1 große Dose halbe Pfirsiche 
100 g Mandelblättchen 
4 EL Zucker 

Je nach Geschmack kann der Mascarpone-Anteil auch auf 250 g halbiert und die Magerquark-Menge auf 750 g erhöht werden. Ohne Sahne und mit weiteren ca. 400 g Quark wird das Tiramisu noch leichter. Außerdem interessant: Statt Pfirsichen andere Früchte wählen, z. B. Orangen-Mandarinen (aus der Dose), Waldbeeren, Mangos usw..

Zubereitung: 

Belli Cantuccini etwas zerkleinern und in eine Auflaufform (ca. 20 x 30 cm) geben. Pfirsiche abtropfen lassen, den Saft auffangen und die Cantuccini mit 10 EL Saft beträufeln. Die Mascarpone mit Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren, die Sahne steifschlagen und unterheben. Die Hälfte der Creme auf die Cantuccini streichen, die Pfirsiche kleinschneiden und darauflegen. Restliche Creme darüber verteilen und glattstreichen. Über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen. 

Mandelblättchen mit Zucker in einer beschichteten Pfanne karamellisieren. Diese auf einer Alufolie ausgebreitet abkühlen lassen, dann leicht zerdrücken. Auf das Dessert geben - fertig! 

Buon Appetito!

Quelle: Dieses Rezept entstammt im Original von www.finleyswelt.de und wurde Belli Cantuccini freundlicherweise von Tanja Hotopp zur Verfügung gestellt. Das Copyright unterliegt der Webseitenbetreiberin.

Blutorangentrifle

Zutaten (für ca. 6 Personen):

8 Blutorangen (Fruchtfleisch netto 700 g) 
250 g Gelierzucker (1:3) 
2 große Kokosmakronen (vom Bäcker, ca. 180 g) 
100 g Amaretti 
150 g Belli Cantuccini 
300 g Mascarpone 
300 g Schlagsahne 
50 ml Orangenlikör 

Zubereitung: 

Die Blutorangen filetieren und Kerne herauslösen, den Saft auffangen. Die Orangenfilets mit Saft und Gelierzucker in einem Topf zum Kochen bringen und 3 Minuten weiterkochen. Abschäumen und abkühlen lassen. 

Mascarpone und Schlagsahne in einer Schüssel mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen. Kokosmakronen, Amaretti und Cantuccini hacken und vermischen. 

Die Hälfte der Gebäckmischung in eine längliche Form (Höhe ca. 5-6 cm) füllen. Mit Orangenlikör beträufeln. Darauf die Hälfte der Mascarponesahne verteilen und mit der Hälfte der Blutorangenmarmelade bestreichen. Den Vorgang nochmals wiederholen.          Das Trifle am besten über Nacht abgedeckt im Kühlschrank durchziehen lassen – Fertig! 

Buon Appetito!

Quelle: Dieses Rezept inkl. Foto entstammt im Original von http://www.rock-the-kitchen.de und wurde Belli Cantuccini freundlicherweise von Sylvia Reiter zur Verfügung gestellt. Das Copyright liegt bei der Webseitenbetreiberin.

Belli Cantuccini-Traum mit »Giovanni«

Zutaten (für ca. 6 Personen):

1 Packung Belli Cantuccini 
6 Eigelb (alternativ: 2 Becher Sahne) 
500 g Mascarpone (alternativ: Magerquark und Sahne) 
50 g Zucker 
1 Packung gehobelte Mandeln 
1 Dose Pfirsiche 
Etwas Amaretto oder Pfirsichsaft 
1 EL Butter und etwas Zucker 

Zubereitung: 

Die Belli Cantuccini in einer (Servier-)Schale mit Amaretto oder mit Pfirsichsaft beträufeln. Eigelb oder Sahne mit Zucker und Mascarpone verrühren. Die Creme auf die Belli Cantuccini verteilen. 

Ca. 6 - 8 Stunden in den Kühlschrank stellen. 

Vor dem Servieren die Pfirsiche in schöne Spalten schneiden und auf die erkaltete Creme legen. Die Mandeln mit Butter und Zucker karamellisieren und über die Pfirsiche streuen.

Buon Appetito!

Gebackene Nektarinen

Zutaten (für 2 Portionen):

3 Nektarinen 
3 Belli Cantuccini 
100 g Mascarpone 
2 EL Honig 
30 g Joghurt 
Mandelblättchen 
etwas Puderzucker 
ein paar Orangenschalen 

Zubereitung: 

Die Nektarinen waschen, trocknen, halbieren und den Kern entfernen. Die Nektarinenhälften in eine Ofenform legen und mit dem Honig gleichmäßig beträufeln. Mit Mandelblättchen bestreuen und bei 200°C etwa 20 Minuten im Ofen backen. 

Die Mascarpone mit dem Joghurt mischen, mit etwas Puderzucker süßen und mit dem Orangenabrieb aromatisieren. 

Die Belli Cantuccini grob zerkleinern, z. B. in einem Mörser. 

Die gebackenen Nektarinen mit der Mascarponecreme auf einen Teller geben und mit den Belli Cantuccinibröseln bestreuen.

Buon Appetito!

Lafers Rumpsteak im Cantuccinimantel mit Karotten-Mango-Confit

Zutaten (für 4 Personen): 

4 Scheiben Rumpsteak 
200 g Karotten 
250 g Cantuccini (zerbrösel) 
50 g Zwiebeln 
Salz, Pfeffer 
20 g Ingwer 
2 Eier 
2 Knoblauchzehen 
50 g Mehl 
1 TL Honig 
Öl 
etwas Sesamöl 
100 ml weißer Balsamico 
Salz, Chili 
2 Stangen Frühlingszwiebeln 
1 große Mango 

Zubereitung: 

Das Fleisch würzen und mit der Cantuccinipanade panieren. 

Das Öl erhitzen und darin in kleine Würfel geschnittene Karotten, Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch anschwitzen. Den Honig zugeben und leicht karamellisieren. Den Essig hinzufügen und die Karotten gar kochen. Mit Salz und Chili würzen. 

Zum Schluss das in kleine Würfel geschnittene Mangofruchtfleisch und den in Ringe geschnittenen Frühlingslauch untermischen und mit erwärmen. Das Fleisch langsam in der Pfanne braten und auf dem Confit anrichten. 

Buon Appetito!